Die Suppe der Braut Ezo

When I was a child people said I’d be a picky eater. Today I know, they just cooked the wrong dinner, most of the time. I’m a 95 % vegetarian since I can remember and that’s why German cuisine gives me a cold shiver and makes the theme song of “Jaws” ring in my ears. There is probably more than just one picture showing me disgruntled in front of a plate. But actually, the truth is, I love food and eating and cooking. The good thing is, that vegetarian cuisine has become very popular in the last decade or so and cookbooks and food blogs offer a wide variety of vegetarian recipes that I’m eager to give them a try. A few years ago I stumbled upon the vegetarian cookbooks of Brandstätter Verlag, that feature vegetarian recipes of specific countries. Last year I got the copies of Turkey and Austria for my birthday and as a Christmas present. In this post I want to show you two dishes we enjoyed this week, “The soup of Ezo the bride” and Turkish flat bread.

Als Kind galt ich als mäklig, heute weiß ich, die haben alle nur nicht das Richtige gekocht, zumindest meistens. Ich bin von Natur aus hauptsächlich vegetarisch veranlagt, die “gute deutsche” Hausmannskost treibt mir deshalb eher kalte Schauer über den Rücken und in meinem Kopf ertönt die Musik vom “Weißen Hai”. Es gibt vermutlich mehr als ein Bild von mir aus Kindertagen, das mich missmutig vor einem Teller sitzend zeigt. Dabei esse und koche ich sehr gern. Glücklicherweise ist die vegetarische Küche in den letzten Jahren gesellschaftsfähiger geworden und man findet zahlreiche Kochbücher und Blogs, die schier unendliche Inspiration zum Nachkochen und Schlemmen bieten. Vor ein paar Jahren fiel mir die Vegetarisch – Kochbuchreihe vom Brandstätter-Verlag in der Bibliothek in die Hände, namentlich die Bände Deutschland und Italien. Letztes Jahr habe ich mir Türkei vegetarisch und Österreich vegetarisch zum Geburtstag und zu Weihnachten schenken lassen. Heute möchte ich gern zwei Rezepte vorstellen, die wir uns in dieser Woche haben schmecken lassen. Aus dem Buch Türkei vegetarisch “Die Suppe der Braut Ezo” und Fladenbrot.

Vorbereitung 2

“The soup of Ezo the bride” is a filling and easy to make dish, whose main ingredients are red lentils, bulgur and rice. There are countless versions of this traditional dish.

“Die Suppe der Braut Ezo” ist ein wunderbar sättigendes und einfaches Gericht, das es in vielen Variationen gibt. Die Hauptzutaten sind rote Linsen, Bulgur und Reis.

Fladenbrot 1

We have made Turkish flat bread from this recipe several times now and it is always yum.

Das Fladenbrot gab es bei uns schon öfters und ist es immer wieder gut.

Supp und brot

 

Advertisements

How I learnt to love my stash

I’ve rambled on over how much yarn I have and that I don’t know how I will ever use it up many times now. It even felt like a burden to me. Colours that I didn’t like anymore in the wrong amount etc. Then it hit me and I decided to finally use that handy stash feature Ravelry has. With the help of Mr. Strickmaedchen I catalogue everything, I took me three days. Surprisingly my stash isn’t as awful as I had anticipated. There is quite a big percentage of lovely colours and I realized, yarn that I have a sweater quantity of in a colour I would not want to wear doesn’t need to become a sweater, but it would make a nice blanket, for instance.

Ich habe schon häufig darüber berichtet, dass ich zu viel Wolle habe und nicht weiß, wie ich die jemals verstricken soll. Zwischenzeitlich hat sich mein Wollvorrat wie eine Last angefühlt, zu viele Farben die ich nicht mehr mag in den falschen Mengen. Bis ich den glorreichen Einfall hatte, die stash-Funktion von Ravelry zu nutzen. Mit Hilfe von Herr Strickmädchen habe ich in drei Tagen jedes Knäuel katalogisiert. Nun kann ich auf einen Blick sehen, was ich habe (mit Foto, das hilft ungemein) und wie viel davon. Und oh Wunder, oh Wunder, so furchtbar schrecklich ist mein gebunkertes Wollglück gar nicht. Es sind doch recht viele schöne Farben dabei und die die mich nicht mehr ansprechen, müssen ja gar kein Pullover werden, es kann ja auch eine hübsche kleine Decke werden.

First of all left over yarn is great to knit fingerless mitts, they make nice little gifts and are faster to knit than socks.

Vor allen Dingen sind Reste toll um fingerlose Handschuhe zu stricken, sie sind schöne Geschenke und sind schneller fertig als ein Paar Socken.

 

yubinashi

Pattern / Anleitung: Yubinashi by Sarah Brunenberg

This pair has been re-knit and exists in a left and right mitt now.

Dieses Paar wurde mittlerweile überarbeitet und besteht nun aus einen linken und einem rechten Handschuh.

karisma

Pattern / Anleitung: Autumnal Mitts by Jo Bangles

artesano

Pattern / Anleitung: Welting Fantstic Mitts by Julia Sull

 

Mu

I designed these mitts for my mom, but I’m not sure if I will write the pattern down.

Dieses Paar habe ich für meine Mutti entworfen, ob ich die Anleitung dazu veröffentliche, steht aber noch nicht fest.

 

Nice possibilities for cotton yarn and people allergic to wool.

Dies sind nette Geschenkideen für Baumwollgarn und Menschen mit einer Wollallergie.

handtuch

Pattern / Anleitung: Brick Road by Drops design

waschlappen

Pattern / Anleitung: Shades of Sand and Waffle Love by Drops design

You can use stash yarn for patterns that also have been in your stash for ages and be happy about all the new possibilties.

Man kann seinen Wollvorrat auch für lang gehortete Anleitung nutzen und sich über die vielen neuen Möglichkeiten freuen.

grizzly

Pattern / Anleitung: Grizzly by Elizabeth Smith

fuerte

Pattern / Anleitung: Fuerte by Greta Mensen

 

First snow

Last Sunday we had this season’s first snow. We seized the opportunity for a short walk and enjoyed the tingling snowflakes on our cheeks.

Am letzten Sonntag hat es das erste Mal geschneit, da haben wir es uns natürlich nicht nehmen lassen, gleich die Nasen vor die Tür zu stecken und einen kurzen Spaziergang zu unternehmen.

First snow 1 m

first snow 4

first snow 2 m

fist snow 3

I was happy to wear my new legwarmers “some cloudy day“, that I finished just the day before and my new favourite fingerless mitts “Antiquity“.

Glücklicherweise hatte ich am vorherigen Tag meine neuen Stulpen “some cloudy day” fertig gestellt und meinen neue Lieblingshandstulpen “Antiquity” konnte ich auch gleich ausführen.

somecloudy day

all the knits m

Just a few days before I made some autumnal “Pumpkin and Orange” jam and thought winter was far away …

Wenige Tage zuvor habe ich herbstliche Kürbis-Orangen-Marmelade eingekocht und dachte der Winter wäre noch fern …

Although, looking back, I do think that our Sunday morning breakfast table, already gives a bit of a Christmas-y feeling, with candles, an English cake, oranges and apples.

Obwohl, wenn ich mir unseren sonntäglichen Frühstückstisch ansehe, so fühlt es sich mit den Kerzen, dem englischen Früchtekuchen, den Orangen und Äpfeln schon ein bisschen vorweihnachtlich an.

sunday morning

john irving and about a few gifts

blog post john irving

John Irving – Widow for one year

I guess you could say I’m a fan of John Irving’s novels. The “Cider house rules” was the first of his books that I read. The German title fascinated me and i was curious what was behind those book covers. I think I must have been 16 or 17 and rented it from the schools library. In retrospect I’m a bit surprised they offer a John Irving novel in a schools library…

Ich denke man kann mich zu Recht als ein Fan von John Irvings Büchern bezeichnen. “Gottes Werk und Teufels Beitrag” war der erste seiner Romane, den ich gelesen habe. Ich war schon eine ganze Weile in Buchläden um das Buch herumgeschlichen, weil der Titel mein Interesse geweckt hatte und letztendlich viel er mir in der Schulbibliothek in die Hände als ich die 11. Klasse war. Im Nachhinein bin ich schon ein bisschen überrascht, dass es eines von seinen Büchern in einer Schulbibliothek gab …

All his stories and characters are so bizarre and eccentric as you can ever imagine; bears, wrestling, father and son relationships (or father and daughter, in this case) and definitely x-rated, sometimes even quite shocking, but still I can’t stop reading once I started. I can remember every single of his books that I read and statistics say that is was one every two years since this first encounter about 15 years ago.  But as much as I binge-read every novel, I need a severe break afterwards 😉

Alle seine Geschichten und Charaktere sind so skurril und exzentrisch wie man sich es kaum vorstellen kann; Bären, Ringen, Vater und Sohn Beziehungen (oder in diesem Fall eine Vater und Tochter Beziehung) und sie sind definitiv nicht jugendfrei, manchmal sogar recht schockierend, trotzdem kann ich nicht aufhören zu lesen, wenn ich einmal angefangen habe. Ich kann mich so an jedes einzelne der John Irving – Bücher erinnern, die ich gelesen habe und laut Statistik habe ich in den letzten 15 Jahren ungefähr aller zwei Jahre eines gelesen. So sehr ich die Bücher auch verschlinge, danach brauche ich immer eine längere Pause 😉

Now that I think about it and can even remember the exact order and the year in which I read these books.

Wenn ich so darüber nachdenke, kann ich mich sogar an die Reihenfolge, in der ich die Bücher gelesen habe und in welchem Jahr das gewesen ist erinnern.

“Cider House Rules” / “Gottes Werk und Teufels Beitrag” –  2002

“The Hotel New Hampshire” / “Das Hotel New Hampshire” – 2004

“The World According To Garp” / “Garp und wie er die Welt sah” – 2006

“Until I find You” / “Bis ich dich finde” – 2008

“Setting Free The Bears” / “Lasst die Bären los” – 2010

“Last Night In Twisted River” / “Letzte Nacht in Twisted River” – 2012 and 2013

“Widow For One Year” / “Witwe für ein Jahr”- 2017

My favorite so far is “Last Night In Twisted River”.

Mein Lieblingsbuch ist bisher “Letzte Nacht in Twisted River” gewesen.

As I have mentioned in my last post, I’m already knitting my way through some Christmas gifts. A plain scarf, in a stitch pattern, that is called Faux-Brioche in German and some socks, what else :-D. The only thing new is that the recipient never got socks from me before. At first I only had two skeins of the yarn I’m using to knit the scarf in my stash. It was supposed to become a part of Stephen West’s “Chadwick” in 2012. But that didn’t happen. Then I wanted to knit “Vorfreude” by Monie Ebner in 2016 so I purchased two more skeins. But this didn’t work out either. Now I had four skeins of this yarn, that I didn’t know what to do with, fortunately I found a good project and recipient for it. And for a plain scarf it knits up surprisingly quick.

Wie schon im letzten Beitrag erwähnt, sind die ersten Geschenke für Weihnachten 2017 in Arbeit. Ein Schal im falschen Patentmuster und ein Paar Socken, was sonst :-D. Das einzig Neue daran ist, dass ich für den Empfänger noch nie zuvor Socken gestrickt habe. Von der Wolle für den Schal hatte ich anfangs nur zwei Knäuel im Lager, die ein Teil von Stephen Wests “Chadwick” werden sollten, aber daraus wurde nichts. Dann habe ich 2016 extra zwei Knäuel hinzu gekauft, damit ich Monie Ebners “Vorfreude” stricken konnte. Doch es blieb auch hier nur bei einem Plan. Jetzt hatte ich vier Knäuel von der Wolle und keine Ahnung, was ich damit anstellen sollte. Doch glücklicherweise hat sich nun ein passendes Projekt für den richtigen Empfänger gefunden und für einen einfachen Schal strickt er sich erstaunlich schnell.

blog 2

Now to last years Christmas. I got some lovely and cute fabrics from Mr. strickmaedchen, I was so exited when I opened the presents. I felt a bit guilty, because I only knitted him a shawl, that he was supposed to receive for his birthday in fall.

Jetzt noch ein kurzer Abstecher zum vergangenen Weihnachtsfest. Seht mal was für hübsche Stoffe ich von Herrn Strickmaedchen bekommen habe, ich habe mich so gefreut, als ich die Päckchen geöffnet habe. Ich habe mich sogar ein bisschen schuldig gefühlt, weil ich ihm nur ein Tuch gestrickt habe, das er eigentlich schon zu seinem Geburtstag im Herbst bekommen sollte.

 

Kelias 3

The shawl is “Kelias” by Berangere Cailliau. I omitted the eyelets for a more male look. The green yarn is a plant dyed wool that I purchased at Leipziger Wollfest in 2014. The tweedy yellow yarn was dyed by Zauberwiese.

Das Tuch ist nach der Anleitung “Kelias” von Berangere Cailliau gestrickt. Die grüne Wolle ist pflanzengefärbt und stammt vom Leipziger Wollfest 2014. Das gelbe Tweedgarn ist handgefärbt von Zauberwiese.

 

 

 

A new beginning

After a rather exhausting move I’m back to knitting, sewing and the Internet. Everything happened so fast… It wasn’t until six weeks before moving date that we knew we had to move and it wasn’t until two weeks before moving date that we found an apartment. Now we live in a new town and a new state.

Nach einem sehr anstrengenden Umzug, kann ich nun endlich wieder stricken, nähen und das ganze im Internet teilen. Alles ging so schnell … Erst sechs Wochen vor dem Umzug haben wir erfahren, dass wir überhaupt umziehen müssen und erst zwei Wochen vor dem Umzugstermin hatten wir eine Zusage von unserem neuen Vermieter bekommen. Jetzt leben wir in einer neuen Stadt und einem anderen Bundesland.

I hope to be able to post now more often, since the lightning conditions are much better for taking indoor-pictures.

Da die Lichtverhältnisse  für “Drinnen-Fotos” in der Wohnung wesentlich besser sind, hoffe ich in Zukunft häufiger schreiben und meine Projekte mit euch teilen zu können.

The packing for the move was quite traumatizing… boxes were getting fewer and things to be packed were still to be found everywhere. We have so much stuff!!! Maybe it’s not that much, but it is more than I wanted to have. All that yarn, fabric and books on my side and he has his hobbies too… I have started on not buying books a while ago by exclusively using the library and I haven’t purchased that much yarn last year. I pledged to myself that I will only knit from stash for myself this year. As well these days I have more fun in knitting for others, this way I’m able to use stash yarn for gift knitting, I have already started some Christmas knitting.

Das Einpacken hat mich regelrecht traumatisiert, die Umzugskartons wurden immer weniger und trotzdem war in der ganzen Wohnung noch so viel zu finden, das mit musste. Wir haben so viel Zeug!!! Obwohl dem Ganzen eine großangelegte Ausmistaktion voran gestellt war… Wolle, Stoffe, Bücher überall und Herr Strickmaedchen hat auch noch seine Hobbys … Dabei kaufe ich schon eine ganze Weile keine Bücher mehr und habe mich voll und ganz auf die Bibliothek verlassen, auch Wolle ist im vergangenen Jahr vergleichsweise wenig hinzugekommen. Auf jeden Fall habe ich mir geschworen in diesem Jahr für mich ausschließlich aus dem Vorrat zu stricken. Außerdem macht es mir seit einiger Zeit auch sehr viel Freude für andere zu stricken und dazu ist so ein Vorratslager ja auch sehr nützlich, ich habe sogar schon die ersten Weihnachtsgeschenke angeschlagen.

With all the moving chaos I wasn’t able to show you a new sweater design of mine, that was published by Knit Picks in January. This is the “Honeycomb Sweater” published in the “Woodsmoke Cable Collection”. You can purchase the collection as soft-cover book or ebook, all designs are available as single pdf-patterns as well.

Bei dem allgemeinen Umzugschaos habe ich es gar nicht geschafft euch mein neues Design zu zeigen, das im Januar von Knit Picks veröffentlicht wurde. Das ist der “Honeycomb Sweater” aus der “Woodsmoke Cable Collection” . Die Kollektion gibt es als Softcover-Buch oder als eBook, alle Anleitung sind auch einzeln als PDF erhältlich.