Numbers and plans

Let’s start with a 2015 résumé, shall we. Beginnen wir mit einem kleinen Rückblick auf 2015.

I have finished a total of 38 knitted items. Ich habe 38 fertige Strickprojekte vorzuweisen.

12 pairs of socks / 12 Paar Socken

5 hats / 5 Mützen

2 pairs of fingerless mitts / 2 Paar fingerlose Handschuhe

4 tops / 4 Tops

2 shawls / 2 Tücher

1 cowl / 1 Loop

4 cardigans / 4 Strickjacken

5 sweaters / 5 Pullover

3 potholder / 3 Topflappen

As well, I have sewn 3 skirts, 1 Belcarra Blouse and 2 Astoria sweaters. Außerdem habe ich 3 Röcken, 1 Belcarra Bluse und 2 Astoria  Shirts genäht.

Actually I’m not that happy about all those finished knitted objects. As you can guess by the total number that is about 3 bound off projects per month and these numbers don’t even include some business knitting which would add around 8 more finished objects. These numbers actually leave me a bit in a shock, because I still have the feeling that I barely knitted at all. I think the reason for this is that everything was done in a rush and while I was feeling the need to knit more and faster I couldn’t enjoy the process of knitting, just when I had started a new project my thought were flying off to the next one. By November and December I had about 7 works in progress at a time and along with the feeling that I have described in this post, and that other bloggers had as well, read here and here I knew I couldn’t and shouldn’t go on like this.

Ehrlich gesagt, kann ich mich über diese vielen fertigen Arbeiten nicht so richtig freuen. Wie unschwer zu erkennen ist, sind das über 3 abgekettete Projekte pro Monat und dabei fehlen bestimmt so um die 8 geschäftliche, die ich nicht mit in die Liste aufgenommen habe. Ich bin sogar ein bisschen geschockt, dass ich so viel fertig gestellt habe und immer noch das Gefühl bleibt als hätte ich kaum gestrickt. Der Grund dafür dürfte wohl das Bedürfnis sein immer schneller und mehr stricken zu wollen, kaum hatte ich ein Projekt begonnen, waren meine Gedanken schon wieder beim nächsten. Im November und Dezember hatte ich zeitweise über 7 Projekte gleichzeitig auf den Nadeln und ich kam nicht umhin daran zu denken, was ich schon in diesem Blogeintrag geschrieben hatte und womit sich auch schon andere Blogger auseinander gesetzt hatten, siehe hier und hier.

So for 2016 I plan to choose my projects wisely. Knitwise I don’t allow myself more than 3 works in progress at a time, business knitting excluded. What I really need to fill my wardrobe gaps are lightweight cardigans. I also look forward to some shawl knitting and of course socks, because they make such wonderful gifts and allow for mindless knitting.

I need to focus more on sewing because I’m in desperate need of tops and dresses.

I still haven’t started a new project in this year, because I still have to finish some from the past year. My Coronis is only missing a cuff, Mr. strickmaedchen’s sweater is close to being finished, the Gold Rush Shawl is barely started and you can see my progress on the first Lindgren mitten below. So that is still 4 left over works in progress from last year.

Für 2016 plane ich eine bewusstere Auswahl meiner Projekte. Was das Stricken betrifft erlaube ich mir nicht mehr als 3 Projekte gleichzeitig (Geschäftliches ausgeschlossen). Was ich wirklich brauche um Lücken in meinem Kleiderschrank zu schließen sind dünne Strickjacken. Ich freue mich aber auch schon auf ein oder zwei Tücher und Socken dürfen natürlich nicht fehlen, die sind schließlich die besten Geschenke und ich kann sie schon fast wie im Schlag stricken.

Außerdem sollte ich mich mehr auf das Nähen konzentrieren, ich benötige dringend Oberteile und Kleider.

Bis jetzt habe ich auch noch keine neuen Projekte angeschlagen, da ich vom letzten Jahr noch vier übrig habe. Mein Coronis braucht nur ein Bündchen, der Pullover von Herr Strickmädchen ist fast fertig, der Gold Rush Shawl kaum begonnen und ein Foto vom derzeitigen Zustand des ersten Lindgrenhandschuhs.

Lindgren

 

 

2 thoughts on “Numbers and plans

  1. Ich kenne dieses Ungeduldsgefühl auch beim Lesen: Sobald ich ein neues Buch beginne, denke ich schon daran welches ich als nächstes lesen möchte. Dies hat wohl auch etwas mit dem Überfluss an Möglichkeiten zu tun: es gibt einfach so viele schöne, interessante Dinge (Bücher, Srickprojekte, Rezepte, Filme…), die man sich doch nicht entgehen lassen will. Ich denke, hier ist auch wieder ‘Mut zur Lücke’ angesagt. Aber einfacher gesagt, als getan!

  2. Ach, mit den vielen Projekten ist es irgendwie immer so! Viel Erfolg und weiterhin viel Spaß beim Stricken und Nähen im neuen Jahr!
    Liebe Grüße und ein glückliches neues Jahr
    Natalia

I'd like to hear what you think...

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s